Rechberg

Planung und Bericht: Tom

Tourlänge: ca. 38 km
Start : Bahnhof Lorch - Schwäbisch-Gmünd - Strassdorf - Metlangen - Hohen Rechberg - Hohenstaufen - Wäschenbeuren - Bahnhof Lorch.
An der Rems entlang gings nach Schwäbisch-Gmünd, wo wir auf der stillgelegten Eisenbahnstrecke die Stadt umfuhren. Die ehemalige jetzt asphaltierte Bahnstrecke des Klepperles stieg ständig bergan über Strassdorf bis Metlangen. Hier verliesen wir die Trasse und erklammen die Höhen des Rechberges. An der Ruine Hohenrechberg gabs zuerst eine Stärkung, bevor wir das letzte steile Stück bis zum Gipfel und der Wallfahrtskirche St.Maria in Angriff nahmen. Wieder bergab fuhren wir über den Aasrücken zum Berg Hohen Staufen. Hier erwartete uns der letzte steile Anstieg der Tour. In weitem Bogen gings dann talwärts nach Wäschenbeuren und weiter zum Wäscherschloss. Durchs Beutental erreichten wir dann wieder den Bahnhof in Lorch.


Fahrroute, Höhenprofil und .gpx Download Fahrroute.


free Webcounter