Jakobsweg

Bericht: Tom

Auf den Spuren der Jakobspilger starteten wir unsere Wanderung an der Kirche St. Michael in Schwäbisch Hall. Nach einer Stadtbesichtigung ging es nach Tullau an der Kocher. Nach einer Rast in Rieden und der Besichtigung der Kapelle St. Sigismund folgten wir dem Weg nach Sanzenbach. Der sehr gut ausgeschilderte Wanderweg führte uns dann weiter zur Obermühle an der Rot. Stellenweise folgte der Wanderweg dem Kocher-Jagst Radweg. Auf einsamen Singletrails erreichten wir gegen Abend unser erstes Etappenziel die Stadt Murrhardt. Übernachtet haben wir in der urigen Gaststätte "Eiche". (Streckenlänge: 26km)
Nach einem reichhaltigen Frühstück machten wir uns weiter auf den Weg nach Winnenden, unserem zweiten Etappenziel. Gleich nach Murrhardt ging der Weg stetig bergauf. Vorbei am Wanderheim Eschelhof bis nach Oppenweiler. Hier genossen wir dann auch ausgiebig den Spätsommertag bei einem sehr gutem Mittagessen. Danach wanderten wir bei geringem Auf und Abstieg durch die landschaftlich sehr schöne Backnanger Bucht bis Allmersbach. Und wieder gings bergauf... zum Stöckenhof und nach Bürg. Leider verschätzten wir uns in der Zeit, denn um 18:30 Uhr sollten wir in Winnenden sein, waren aber erst in Bürg (4 km vor Winnenden).
Da unser "Abholdienst" Claudia und Jag schon bereit standen, beendeten wir diese Etappe früher als geplant. (Streckenlänge: 30 km)


free Webcounter